Team

Gründe und Maßnahmen für Wertschätzung im Team

Unsere Mitarbeiter:innen sind die wichtigste Ressource im Unternehmen. Deshalb zeigen wir euch in diesem Blogbeitrag wie wir für ein zufriedenes Team sorgen.

12.11.2022

Reicht es nicht, wenn man als Arbeitgeber seinen Mitarbeiter:innen Lohn bezahlt und ihnen eine Beschäftigung bietet? - Nein, ganz und garnicht. Als Arbeitgeber ist es wichtig heutzutage, seinen Mitarbeiter:innen Wertschätzung entgegenzubringen und eine angenehme Firmenkultur zu bieten, denn schließlich verbringen sie die meiste Zeit des Tages in der Arbeit. Aber warum? Und was können Teamevents, Feedbackgespräche und kleine Präsente für Auswirkungen haben? In diesem Blogbeitrag beantworten wir diese Fragen und zeigen euch, mit welchen Aktionen wir unseren Mitarbeiter:innen ein tolles Arbeitsumfeld gestalten.


Wieso ist Wertschätzung im Team wichtig? 

Man könnte meinen, als kleines Start-Up, bestehend aus fast nur Werkstudent:innen, legen wir den Fokus auf die Arbeit. Teamevents, Workshops oder Firmenfeiern werden erst mit der Zeit eingeführt, wenn die Firma wächst und es immer mehr Mitarbeiter:innen sind. Wir bei der SelectCode gehen das allerdings anders an:


Motivation durch Zufriedenheit

Uns ist es wichtig, unseren Mitarbeiter:innen von Beginn an eine tolle Arbeitsatmosphäre zu bieten, um diese somit nachhaltig länger halten zu können. Zufriedene Teamkollegen haben mehr Motivation für die Arbeit und sind automatisch produktiver. Diese intrinsische Motivation, die SelectCode und sich selbst weiterzuentwickeln ist ein essenzieller Faktor für den Erfolg des Unternehmens. Denn was wäre ein Software Start-Up ohne Mitarbeiter:innen? - Richtig, arbeitslos. 

Vor allem in der Branche der Softwareentwicklung ist das Team die wichtigste Ressource und sollte daher auch gepflegt werden. 



Transparenz führt zu Vertrauen

Gegenseitige Wertschätzung entsteht durch Vertrauen auf beiden Seiten. Zum einen vertraut das Unternehmen darauf, dass der:die Mitarbeiter:in die Arbeit sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen erledigt. Auf der anderen Seite vertraut der:die Mitarbeiter:in dem Unternehmen, dass alle fair behandelt werden und in Krisensituationen aufeinander geachtet wird. Um das Vertrauen der Teamkollegen zu erhalten, und um die damit einhergehende Ehrlichkeit und auch das Verständnis zu gewinnen, kann die Führungsebene für mehr interne Transparenz sorgen. Beispiele hierfür sind das Mitentscheiden bei wichtigen Projekten oder auch die Offenlegung, wenn mal was schief läuft. Durch diese ehrliche Transparenz seitens der Führungsebene fühlen sich die Mitarbeiter:innen mehr Wertgeschätzt und das Vertrauen in die Firma wird gestärkt. 


Gegenseitiges Vertrauen verbessert die Feedbackkultur

Das eben erwähnte Vertrauen ist vor allem dann wichtig, wenn im Unternehmen eine offene Feedbackkultur geführt wird. Es bringt nichts, Feedbackgespräche mit dem Projektleiter zu machen, wenn man das Gefühl hat, man wird bei der kleinsten Kritikäußerung rausgeschmissen oder schief angeschaut. Aus diesem Grund ist es wichtig, ein starkes Vertrauen aufzubauen, um ehrliches Feedback von den Teammitgliedern zu erhalten. Diese nehmen aufgrund der soliden Kommunikationsbasis auch Feedback besser an und haben somit mehr intrinsische Motivation, sich selbst zu verbessern. 



Spaß bei der Arbeit

Der Faktor „Spaß bei der Arbeit“ wird oftmals missverstanden, denn es macht nicht immer alles Freude, was man so zu tun hat. Entscheidend ist aber, dass man ein Team um sich hat, mit dem man viel Spaß haben kann - sowohl wenns super läuft, als auch wenns mal nicht so gut läuft. Zusammen Lachen, über spannende Themen diskutieren und ab und zu mal die Stimmung mit einem kurzen Mini-Tischtennis-Spiel aufheitern, gehören zu einem Arbeitsalltag dazu und tun nicht nur der Stimmung gut, sondern fördern auch den Teamzusammenhalt und das Teamgefühl. Krisen überwinden und gemeinsam Herausforderungen meistern, stärken das Team und lassen aus Arbeitskollegen Freunde werden.


Potenzial erkennen und fördern

Außerdem ist es wichtig den einzelnen Teammitgliedern erfüllende Aufgaben zu geben mit einem Sinn und einem Impact. Viele Werkstudent:innen in großen Konzernen tragen lediglich einen kleinen Teil zu Projekten bei und sehen oftmals nicht wirklich die Auswirkungen ihrer Arbeit. Deshalb ist es uns wichtig allen Mitarbeiter:innen Aufgaben zu geben, an denen sie Fortschritte sehen und auch einen wichtigen Beitrag zum Projekt leisten können. Darüber hinaus ist es wichtig, das Potenzial jedes einzelnen Teammitglieds zu erkennen und es durch Herausforderungen zu fördern. Persönliche Weiterentwicklung ist ebenfalls ein zentraler Punkt, um Wertschätzung den Mitarbeiter:innen entgegenzubringen.

Alle erwähnten Punkte sind ja schön und gut, aber wie machen wir das? Das stellen wir euch im folgenden Abschnitt vor. 


Das sind unsere Maßnahmen

Vertrauen und Firmenkultur

Wir bei der SelectCode schaffen Vertrauen, indem wir in unserem großen wöchentlichen Meeting alle Themen der Woche aus allen Projekten einmal kurz präsentieren. Jedes Projekt stellt kurz vor, was vergangene Woche so passiert ist und auch interne Themen werden hier offen kommuniziert. Dabei achten wir darauf, nicht nur die tollen Seiten vorzustellen sondern auch Themen zu behandeln, die vielleicht nicht so gut gelaufen sind. Dies können zum Beispiel begangene Fehler sein, aus denen wir alle lernen können oder eben auch mal schlechte Nachrichten. Es wird alles transparent erzählt, weil wir ja als Firma gemeinsam wachsen wollen.

Generell gilt bei uns in der Firma, dass jeder zu jedem Thema sich kritisch äußern kann und Dinge hinterfragen sollte. Es bringt das Team nur weiter, wenn alle gemeinschaftlich denken und somit auch Prozesse oder Strategien kritisch betrachtet werden auf ihre Sinnhaftigkeit oder auch die Art und Weise der Durchführung. Sorgen, Ideen und Kritik werden bei uns immer ernst genommen und berücksichtigt.

Darüber hinaus machen wir regelmäßig Feedbackgespräche. Dabei können beide Seiten erzählen, was für sie in den vergangenen Wochen gut lief und wo man vielleicht noch was verbessern könnte.



sinnvolle Arbeit und Weiterbildung 

Wie bereits erwähnt wurde ist es sehr wichtig, dass sich jede:r im Team auch wichtig fühlt. Wir achten sehr darauf, dass unsere Mitarbeiter:innen erfüllende Aufgaben haben, an denen sie sowohl Freude haben, wo man direkte Fortschritte sieht als auch Aufgaben, welche herausfordernd sein können. Außerdem ist bei uns keine Stelle festgefahren. Wenn jemand mal Lust hat sich in einem anderen Themengebiet auszuprobieren, finden wir einen Weg dies zu ermöglichen. Diese Varianz der Aufgaben hält die Motivation hoch und bietet somit viel Freiraum für die persönliche Weiterentwicklung. 

Neben der Arbeit selbst machen wir auch immer wieder Workshops zu verschiedenen Themen. Entweder zur persönlichen Weiterentwicklung, zum Teambuilding oder auch zur Stärkung der Unternehmenskultur. Diese Form von Weiterbildung wird von uns intern organisiert und jede:r kann einen Workshop zu einem Thema halten. 



Teambuilding

Neben den Workshops zum Teambuilding machen wir auch noch einige andere Sachen, um das Teamgefühl zu stärken. Beispielsweise unsere tägliche kleine Spazierrunde nach dem Mittagessen. Es ist nur eine viertel Stunde, die wir dafür aufbringen, aber es einfach eine kleine Auszeit vom Office, man ist an der frischen Luft und tauscht sich aus. Diese Zeit ist sehr wertvoll für uns und der Spaziergang wird nur in seltensten Fällen ausgelassen. 

Darüber hinaus organisieren wir kleinere Events, nur um gemeinsam Spaß zu haben. Beispielsweise haben wir bereits interne Coding Challenges gemacht oder einfach nur Essen ins Büro bestellt und nach Feierabend gemeinsam gegessen, Tischtennis gespielt oder auf der XBox gegeneinander angetreten. Diese kleinen, auch oftmals spontanen Abende schweißen die Teammitglieder enger zusammen und man plaudert öfters über private Themen und tauscht sich aus. 

Selbstverständlich machen wir auch größere Events. Unsere 5-Jahresfeier beispielsweise war ein größeres Firmenevent, wozu auch Freunde, Familie und unsere Kunden eingeladen wurden. Auch diese Events sind wichtig für das Teamgefühl, denn man tritt als Gemeinschaft auf und zeigt auch seinen Liebsten, womit man so seine Zeit vertreibt. 

Auch wenn Events immer viel Spaß machen und man viel miteinander redet, gibt es noch weitere Möglichkeiten, um den Teamzusammenhalt zu stärken. Ein Beispiel ist Merchandise. Durch gleiche Kleidung oder auch lustigen SelectCode-Merch fühlen sich unsere Mitarbeiter:innen verbunden und haben somit auch das Gefühl eine Einheit zu sein. 



Aufmerksamkeiten als Zeichen der Anerkennung

Wenn die Teamkollegen an deinen Geburtstag denken oder auch an die Abgabe deiner Bachelorarbeit, fühlt man sich wertgeschätzt. Aus diesem Grund haben wir relativ schnell begonnen Onboarding-Geschenke und Geburtstagsgeschenke einzuführen. Auch zu Ostern und Weihnachten gibt es von der SelectCode eine Kleinigkeit. Diese kleinen Aufmerksamkeiten sollen zeigen, dass die jede Person wichtig ist und an sie gedacht wird. 

Ein weiteres Beispiel, um Wertschätzung zu zeigen ist folgendes:  Wir haben unserem Kollegen Anton Steuer eine kleine „Endspurt-wir-feuern-dich-an“-Karte erstellt, als er in den letzten Zügen seiner Bachelorarbeit war:

Zuletzt machen wir auch kleine Teamevents bei Projekt-Meilensteinen oder auch Firmen-Meilensteinen. Ziel davon ist es, dass jeder auch das Gefühl haben soll, dass die SelectCode aufgrund jedes Einzelnen wächst und diesen Meilenstein erreicht hat. 


FAZIT

Wir ihr anhand dieses Artikels seht, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, um seinen Mitarbeiter:innen ein tolles Arbeitsumfeld und Teamatmosphäre zu geben. Selbstverständlich reicht es nicht aus, diese Punkte alle nur halbherzig anzubieten, sondern man muss stets daran arbeiten - hinhören, wie sich das Team oder auch einzelne Mitglieder fühlen und dann darauf reagieren. Es ist ein ständiger Prozess und sollte aber nie aus den Augen gelassen werden, sondern immer an oberster Stelle stehen.

Sonst steht man bald alleine da ;)