Transparenz in der Softwareentwicklung

Wir machen Schluss mit der Intransparenz, der vielen IT Agenturen.

Problem: Ungleichgewicht von IT Agentur und Kunde

Viele IT Agenturen treten heute dem Kunden nicht auf Augenhöhe gegenüber. Das sehen wir vor allem dann wenn ein großes Ungleichgewicht bei dem IT Verstädnis besteht. Häufig werden dann für Kleinigkeiten riesen Rechnungen geschrieben oder gar Maßnahmen verkauft, die gar nicht notwendig waren.

Unser Ansatz

Wir stehen bei uns für 100% Transparenz in der Entwicklung, denn uns ist es besonders wichtig, dass du immer folgende Sachen bei einer Beauftragung weißt:

  • Warum ist das notwendig? Was ist der Mehrwert?

  • Wer setzt die Aufgabe um?

  • Welche Kosten kommen auf mich zu?

  • Gibt es vielleicht andere Alternativen?

So setzen wir dort vor allem auf gelungene Kommunikation. Das bedeutet keine Fachbegriffe, Alternativen klarstellen und vor allem: Auch eine Nichtentwicklung als gute Alternative evaluieren. Uns geht es hier nicht kurzfristig um den nächsten Auftrag, sondern eine lange vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Kunden.

Unser KundenPortal: #SelectProject

Wir haben extra zur Transparenz Erhöhung ein eigenes Kundenportal gebaut, damit sich jeder Kunde bei uns selbstständig zum aktuellen ProjektStand informieren kann.



Warum ist das wichtig?

Man kann Transparenz in der Softwareentwicklung auf zwei unterschiedliche Arten definieren. Die eine Transparenz ist die, dass die Dienstleister alles offenlegen. Diese Transparenz ist wichtig, damit der Kunde den Überblick behält und weiß, was gerade passiert. Die andere Transparenz ist die, dass die Agentur auch mit dem Kunden über Fachbegriffe spricht und nicht versucht diese zu umschreiben oder zu vermeiden. Auch diese Transparenz ist sehr wichtig, da der Kunde so merkt, dass die Agentur sich wirklich mit seinem Problem beschäftigt und gemeinsam eine Lösung findet. Nur so kann eine langfristige Zusammenarbeit funktionieren.